Dr. med. Diego De Lorenzi

Viszeralchirurg, Departementsleiter und Chefarzt Chirurgie,
Spital Grabs

Spezialgebiete

Viszeralchirurgie mit Schwerpunkt
Koloproktologie | minimalinvasive Chirurgie |
Tumorchirurgie

Klinik

Spitäler Grabs (Hauptstandort) und Altstätten
Departement Chirurgie und Orthopädie
Spitalstrasse 44
9472 Grabs
www.grabs.srrws.ch | srrws.ch

Kontaktdaten

T +41 81 772 53 01
F +41 81 772 53 00
diego.delorenzi@srrws.ch

Terminanfrage senden

Werdegang

Ausbildung

1980 – 1986 Medizinstudium in Zürich
1985 Praktisches Jahr in Medizin (Zürich und Locarno)
1986 Staatsexamen Universität Zürich
1990 Promotion
Dissertation:
„Calorimetria indiretta intra- e perioperativa
e nutrizione parenterale in chirurgia viscerale“
Medizinische Fakultät der Universität Basel
1994 Spezialarzt FMH für Chirurgie
1999 EBSQ for Coloproctology European Board of Surgery
Qualification in Coloproctology (München)
2003 Schwerpunkttitel FMH in Viszeralchirurgie
2003 Schwerpunkttitel FMH in Allgemeinchirurgie und Traumatologie
2003 – 2005 Fortbildungsdiplom in Chirurgie
2006 – 2009 Fortbildungsdiplom in Chirurgie

Klinische Tätigkeit

1987 Assistenzarzt Chirurgie Chirurgie Ospedale San Giovanni Bellinzona
Chefarzt PD Dr. W. Müller
1988 Assistenzarzt Medizin
Innere Medizin Ospedale la Carità Locarno
Chefarzt Dr. G. Mombelli
1989 – 1990 Assistenzarzt Chirurgie
Chirurgie Ospedale San Giovanni Bellinzona
Chefarzt PD Dr. W. Müller
1991 – 1992 Assistenzarzt Chirurgie
Universitätsspital Zürich
Departementsvorsteher
Prof. Dr. F. Largiader
1993 – 2000 Oberarzt Chirurgie
Chirurgische Klinik
Stadtspital Waid Zürich
(ab 1997 erster Oberarzt)
Chefarzt Prof. Dr. P. Buchmann
1997 – 1999 Chefarzt-Stellvertreter
wochenweise im Spital Meiringen
2/00 – 9/05 Chefarzt-Stellvertreter Chirurgie
Chirurgische Klinik
Kantonsspital Bruderholz
Prof. Dr. A. Huber
seit 10/05 Departementsleiter und Chefarzt Chirurgie
Departement Chirurgie und Orthopädie
der Spitäler Grabs und Altstätten (SG)

Das Spital Grabs

liegt in Grabs bei Buchs (SG) und in der Nähe des Fürstentums Liechtenstein. Es verfügt als öffentliches Spital über sehr gut ausgestattete stationäre Abteilungen für Innere Medizin, Chirurgie/Orthopädie und eine Frauenklinik.
Das Spital Grabs kooperiert im Bereich der spezialisierten Viszeralchirurgie eng mit dem Kantonsspital St. Gallen. Die ruhige Lage in einer Waldland- schaft mit einem einzigartigen Ausblick auf ein herrliches Berg- panorama trägt zur Genesung bei und wird von den Patienten sehr geschätzt.